AsienTrade, Onlineshop, Thailand

Thailand Ihre neue Heimat? - Tipps und Infos für Urlauber, Auswanderer und Residenten
English
Française
Russian
Hispano
Deutsch
Glaube oder Aberglaube?
Liebe Leserin, lieber Leser
Mit diesen Zeilen schildere ich eine wahre Begebenheit, deren Erfahrung ich erst kürzlich machen durfte und mich doch bewegt und ins „grübeln“ gebracht hat.
Klosterbesuch
Klosterbesuch
Glaube? Aberglaube? Mumpitz? - ich weiss es nicht.
Folgende Begebenheit:
Vor ca. eineinhalb Jahren habe ich mir bei einem Besuch in der Schweiz einen sehr schmerzlichen Fersenbeinbuch zugezogen. Die Aerzte waren sich schnell mal einig, das wird wohl nie mehr gut werden - und sie hatten Recht. Tägliche Schmerzen, einmal mehr, einmal weniger war die Tagesordnung. Ein etwas längerer Fussmarsch eine Folter.
Nach langem hin und her habe ich mich von meiner thailändischen Lebensgefährtin, mit der ich schon seit vielen Jahren in Pattaya lebe, breitschlagen lassen, mich in einem thailändischen Kloster einem Duschritual zu unterziehen.
Klosterbesuch
Klosterbesuch
Klosterbesuch
Das Kloster liegt ca. 20 Autominuten ausserhalb Pattayas Richtung Sattahip. Den Mönchen werden heilende Kräfte nachgesagt. So sollen schon Leute, die nicht mehr gehen konnten wieder zum laufen gebracht worden sein; andern sollen Schmerzen genommen worden sein.
Ich muss gestehen, mir war das Ganze schon nicht so geheuer und ich wusste nicht, was ich davon halten sollte. Doch die dauernden Schmerzen und nicht zuletzt meine Neugier haben mich dazu „überredet“ den Versuch zu wagen.
Klosterbesuch
Klosterbesuch
Klosterbesuch
Klosterbesuch
Also habe ich den Versuch gemacht. Der Mönch erkundigte sich nach meinen Beschwerden. Ich musste mich dann, nur mit einer Badehose bekleidet auf eine alte Holzbank setzen. Dann hat der Mönch mir seine Hand auf den Rücken gelegt und irgendwas für mich unverständliches gemurmelt. Danach hat er, ich denke es war Wasser, in den Mund genommen und mich dann drei mal quasi damit bespuckt. Danach hat er hinter meinem Rücken die Bank mit einer Axt bearbeitet… und wieder irgend etwas „gemurmelt“..
Danach wurde ich von ihm an einer andern Stelle im Kloster noch geduscht. Auch da wieder ungefähr das gleicher Ritual. Wasser über meinen Kopf und Körper und ein unverständliches Murmeln des Mönches.
Das musste ich nochmals sechs Tage, also insgesamt sieben Tage lang machen, wobei sich das Ritual der nächsten sechs Tage auf das eigentliche Duschen beschränkte.
Nun gut, was sich da wirklich abgespielt hat, habe ich nicht verstanden und werde es wohl auch nie verstehen.
ABER, es führt kein Weg daran vorbei. Die Schmerzen in meinem Fuss sind entscheidend weniger geworden. Ich gehe heute halbwegs normal eine Treppe rauf und runter, kicke meinem Hund den Ball weg. Das war noch vor zwei Wochen ein Ding der Unmöglichkeit. Müsste ich dies in Prozenten erfassen, würde ich sagen, dass ich etwa 80-90% weniger Schmerzen und Beschwerden habe.
Klosterbesuch
Klosterbesuch
Klosterbesuch
Klosterbesuch
Was, ist mit mir passiert? Ich habe keine Ahnung, oder bilde ich mir dies einfach nur ein? Gibt es Dinge zwischen Himmel und Erde die wir nicht verstehen?
Fragen über Fragen, doch müssen wir alles verstehen?
Auf jeden Fall mir geht es heute wesentlich besser und werde nicht weiter nach dem WARUM suchen.
Ich kann mich nur für diese Erfahrung bedanken.
 
Tipps + Infos