AsienTrade, Onlineshop, Thailand

Thailand Ihre neue Heimat? - Tipps und Infos für Urlauber, Auswanderer und Residenten
English
Française
Russian
Hispano
Deutsch
Zwischenmenschliches

Thailand, Pattaya, die Frauen und die Liebe, was wurde da nicht schon alles geschrieben.

Das alte –und- neue Testament zusammen genommen sind ein Klaks dagegen.
Hunderte von Büchern, tausende von Web-einträgen.
Und doch: Kaum zu glauben was für Tragödien sich täglich in Thailand und speziell in Pattaya abspielen. Wir Expats müssen dies fast jeden Tag im TV mitverfolgen.

Streitereien zwischen Ausländern und Thais, bis hin zu Gewalttätigkeiten, Eiversuchtsdramen mit tödlichem Ausgang und Sprünge aus einer hohen Etage sind nicht selten.

Woher kommt diese Problematik?
Welcher alleinreisende Ausländer der nach Pattaya kommt, ist nicht von asiatischen „Schönheiten“ angetan? Wohl sehr wenige.., wobei der Begriff Schönheit anfänglich anderst definiert wird, als wenn man längere Zeit in Thailand verweilt.

Nicht selten erwacht der Gedanke, mit einer dieser „Schönheiten“ leiert zu sein, oder gar zu heiraten und eine Familie zu gründen.

Und genau an diesem Punkt beginnt das Problem.

Otto-Normaltourist der 2-3 Wochen in Thailand verbringt hat kaum eine andere Chance als seine Bekanntschaften an einer der unzähligen Bars zu machen.

Das ist absolut legitim. Barmädchen sind auch Menschen, die ich keinen falls herablassend darstellen möchte. NUR: Man sollte sich jedoch bewusst sein, dass Bars im Prinzip einfach „Dienstleistungsbetriebe“ sind.

Gegen eine zu vereinbarende Ablösesumme kann der Gast die Dame seiner Wahl für kurze oder auch längere Zeit aus der Bar mitnehmen.

Klugerweise wird im Regelfall auch im Vorfeld geklärt, welches finanzielle „Geschenk“ die Dame erwarten darf, wenn sie mit dem Gast die vereinbarte Zeit verbringt. Somit vermeidet der Gast nachträgliche Diskussionen.

Zum „Nulltarif“ wird wohl keine der Damen mitgehen. Hier handelt es sich ganz klar um ein „Geschäft“. Gesellschaft in welcher Form auch immer, gegen Bezahlung.
NUR: Dieses Geschäft ist nicht ganz fair. Der Gast kann sich die Dame aussuchen; die Dame jedoch nicht den Gast. Will die Dame Geld verdienen und das muss sie ja, sonst wäre sie nicht an der Bar, muss mit dem Gast mitgehen.
Somit spielt die Sympathie für den Gast eine ganz untergeordnete Rolle. Wenn es nicht anderst geht und der Hunger plagt, ist auch der Teufel eine Alternative…

So kommt es wie es kommen muss. Nicht selten verliebt sich ein Ausländer in eine der zahlreichen Damen. Leider sind diese Gefühle meistens sehr einseitig. Was der Mann für Liebe hält, spiegelt sich bei den meisten der Damen in Euros, Franken oder Dollars. Je höher die Beträge je grösser die Liebe. Schwindet der Geldfluss, schwindet auch die Liebe..

Ich möchte mich zu diesem Thema nicht weiter äussern. Seien Sie so vernünftig und surfen Sie in diversen Foren im Internet. Sie werden erstaunt sein was Sie da alles finden werden. Echt kaum zu glauben, aber leider wahr.

Zusammenfassend so viel. Es gibt durchaus Verbindungen zwischen Ausländern und Thaifrauen die funktionieren, keine Frage. Diese Bekanntschaften werden jedoch kaum an einer Bar gemacht. Meistens sind diese Bekanntschaften ein langwieriger Prozess, die sich meistens im Berufsleben anbahnen. Z.B. wenn Ausländer in Thailand arbeiten oder sonst wie beruflich mit Thais zusammen kommen. Doch da kann ein mehrmonatiges Werben um die „Angebetete“ vorausgehen, bis es nur mal zum ersten Date mit „Anstandswau-wau“ kommt. Eine „seriöse“ Thaifrau wird sich kaum beim ersten Date mit einem Ausländer gleich zu ihm ins „Körbchen“ legen. Man muss sich erst Vertrauen erarbeiten, was aber durchaus eine sehr gut investierte Zeit sein kann.

Eine weitere Variante ist auch eine Kontaktvermittlung über Freunde, Familienmitglieder, oder Bekannte, die bereits mit einer Thai verheiratet sind oder allenfalls auch eine seriöse Partner-vermittlung.
Hat man jedoch das Herz der Dame erobert und sie mag einem wirklich, dann hat man so etwas wie 6 Richtige im Lotto. Eine tolle Frau die in jeder Lebenslage zu Ihnen hält, auch dann, wenn das Geld etwas knapper werden sollte.
Autor: Roman
Bezugsquellen: Eigene Erfahrungen
1. Ehe mit einer Thaifrau 16 Jahre
2. Lebenspartnerin auch schon 10 Jahre
Sie haben noch Fragen zu diesem Thema?
 
Tipps + Infos